Anpassungsstörungen

 

treten nach einer entscheidenden Lebensveränderung oder nach belastenden Lebensereignissen auf (z.B. Trauerfall, Elternschaft, Schulbesuch, Misserfolg, Erreichen eines ersehnten Zieles). Es bestehen Gefühlsstörungen und/oder Störungen des Sozialverhaltens, die im Allgemeinen soziale Funktionen und Leistungen beeinträchtigen. 

 

Die Anzeichen können unterschiedlich sein und umfassen depressive Verstimmungen (kürzere oder längere depressive Reaktion), Angst, Anspannung, Ärger und Sorge. Manchmal auch das Gefühl mit den alltäglichen Gegebenheiten nicht zurechtzukommen.

 

In der Regel beginnen die Symptome innerhalb eines Monats nach dem belastenden Ereignis und enden sechs Monate nach Ende der Belastung.

 

 

Aktuelles

Sehr geehrte Klientinnen und Klienten,

 

ich gehe in Pension und werde meine Praxis mit 31. Dezember 2021 schließen.

 

Danke, dass ich Sie einen Teil Ihres Weges begleiten durfte.

 

 

 

Mag. Alice Grundböck

Klinische Psychologin Gesundheitspsychologin

zertifizierte klinisch-psychologische Traumabehandlerin (ZAP Wien) und EMDR-Behandlerin, DBT-Skills-Trainerin

Ayurvedapraktikerin

+43 (0)664/53 90 140

grundboeck@muktidham.at